Graffitis und Tags
  Geschichte des Graffitis
 

Die Geschichte des Graffiti

Graffiti gibt es schon seit vielen Jahren. Bevor das Graffiti aber Graffiti hieß, gab es einen Vorreiter der sich “Kyselak” schimpfte. Der Schriftzug “Kyselak” stammte von dem Österreicher Joseph Kyselak, der im 19. Jahrhundert eine Wette verlor und auf Grund dessen, diesen Schriftzug an alle möglichen Stellen schrieb. Im zweiten Weltkrieg kam dann ein weiterer Schriftzug dazu, der lautete: “Kilroy was here.” Dieser wurde von US-Soldaten an verschiedene Stellen geschrieben. Das Graffiti ist ein fester Bestandteil der Hip Hop Kultur und hat seinen Ursprung in den 70er Jahren in New York. Erzählt wird, dass ein Botenjunge während seiner Botengänge sein Tag TAKI183 an verschiedene Wände schrieb. Die Zeitungen wurden aufmerksam und schrieben einen Artikel über den unbekannten Sprayer. Daraufhin schritten einige Nachahmer zur Tat! Das Graffiti war geboren. Schnell wurden kahle, graue Wände mit bunten Bildern geschmückt und die Stadt bekam ein neues Flair. Am Anfang agierten die Jugendlichen nur mit Filzstiften, später dann wurden die Spraydosen entdeckt, mit denen man wesentlich schneller und auch größere Flächen bemalen konnte. Schnell wurden verschiedene Styles und Techniken entwickelt, die jetzt nicht mehr nur in New York zu sehen waren. Die ganze Welt war von dem “Graffiti-Virus” infiziert. 
Die Geschichte des Graffiti hat also einen langen Weg hinter sich und auch heute noch sieht man in jeder Stadt besprayte Wände. In den 80er Jahren kamen die Filme Wild Style, Beat Street und Style Wars auf den Markt. Mit diesen Filmen hatte der Virus nun auch die europäischen Länder erreicht. Die jenigen, die zu Beginn der Graffiti Zeit dabei waren, werden als Old School bezeichnet. 

Die Geschichte des Graffiti ist schon sehr interessant!

 
  Heute waren schon 3994 Besucher (6899 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=